Video: Das Schwert der Vier Elemente

Das Schwert der Vier Elemente ist eine Übungsreihe mit dem (Holz-) Schwert. Sie besteht aus vier Figuren, die an die Vier Elemente Wasser, Luft, Feuer und Erde anlehnen.

Warum die vier Elemente?

  • Schwert des Wassers: Die flüssige Bewegung könnte endlos weitergehen und erinnert an das Plätschern des Wassers in einem Bach oder das Klopfen eines Boots gegen den Steg.
  • Schwert der Luft: Die Spitze des Bokken zeichnet den Umriss des Partners, bleibt dabei aber in der Luft hängen, ein paar Zentimenter vom Partner entfernt, ohne Berührung.
  • Schwert des Feuers: Der schnelle „Schlag“ am Anfang könnten Funken sprühen und damit Feuer zünden.
  • Schwert der Erde: Der Verteidiger pariert zunächst von unten, also von der Erde, in einer nach oben gerichteten Verteidigung. Dann geht es weiter.

Dieses Video wurde im Laufe des einwöchigen Schwarzwald-Lehrgangs aufgezeichnet, der Ende Juli 2019 auf dem Herzogenhorn stattfand.

Auf Wunsch Siegfrieds sei noch auf einen kleinen Fehler am Ende hingewiesen: In der letzten Übung ist das Ziel des letzten „Schlags“ eigentlich der Vorderarm, hier jedoch hat er zunächst die Schulter anvisiert, um dann die Bewegung nachträglich zu korrigieren.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.